15.10.2020

Logistik-Einsatz mit der Bundeswehr für Stadt Stuttgart im Rahmen der Corona-Pandemie

Stuttgart, 15.10.2020. Die Stadt Stuttgart errichtet kurzfristig 60 Büro-Arbeitsplätze für Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die im Rahmen der eines Amtshilfeersuchens die Nachverfolgung der Infektionsketten im Zusammenhang mit der Corona Pandemie unterstützen. Die Ortsverbände (OV) des THW-Stuttgart und Backnang übernehmen die Transportlogistik.

Knapp 20 Helfer der beiden Ortsverbände Stuttgart und Backnang transportieren mit fünf LKW insgesamt über 500 Möbelstücke (Stühle, Tische und Schränke) aus Fellbach bzw. Untertürkheim in die Stuttgarter Innenstadt. Unterstützt werden die THW-Helfer durch 30 Soldaten der Bundeswehr.

Die Stadt Stuttgart hatte am Sonntag, 11. Oktober, einen sogenannten Amtshilfeantrag gestellt und die Bundeswehr um Unterstützung gebeten. Insgesamt werden 60 Soldatinnen und Soldaten eingesetzt. Zu diesem Zweck wird kurzfristig ein Gebäude mit ebensovielen Büro-Arbeitsplätzen in der Innenstadt eingerichtet. Die Bundeswehr wird hier die Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes unterstützen. Weitere Informationen auf der Seite der Stadt Stuttgart.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: